Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Über uns noch über uns News und Events weitere Infos Rückblicke Rückblicke 2010 Seite 1 Rückbl. 2010 Seite 2 Rückblicke 2010 Seite 3 Rückblicke 2010 Seite 4 Rückblicke 2010 Seite 5 Rückblicke 2011 Seite 1 Rückblicke 2011 Seite 2 Rückblicke 2011 Seite 3 Rückblicke 2012 Seite 1 Rückblicke 2012 Seite 2 Rückblicke 2012 Seite 3 Rückbl. 2012 Seite 4 Rückbl.2012 S. 5 Rückbl.2012 Seite 6 Rückbl.2013 Seite 1 Rückbl.2013 Seite 2 Rückbl.2013 Seite 3 Rückbl.2013 Seite 4Neue Seite 52 Rückbl.2013 Seite5 Rückbl.2014 Seite1 Rückbl.2014 Seite 2 Rückbl.2014 Seite3 Rückbl.2014 S. 4 Rückbl.2014 S.5 Rückbl.2015 S. 1 Rückbl.2015 S. 2 Rückbl.2016 S 1 Rückbl.2016 S 2 Rückbl.2016 S. 3 Rückbl.2016 S4 Rückbl.2017 S. 1 Rückbl.2017 S. 2 Bildergalerie Kontakte Der Vorstand Impressum 

Rückbl.2012 S. 5

"Rund um den Wok" Ein Streifzug durch Chinas Küche. Leicht - gesund . exotisch!Am Freitag, 05.10.2012 - 18:30 Uhr, trafen sich einige Dollys in der Ev. Bildungsstätte zu o. g. Kochkurs.Was hatten wir uns vorgestellt? Gespannt und neugierig lauschten wir der Leiterin, Frau Sieberhagen, die uns erst einmal theoretisch auf dieses für uns geheimnissvolle und fremdländische Kochen einstimmte. Sie hatte folgende Speisen ausgesucht, die wir kochen sollten: Tomaten - Kokus - Suppe, Huhn in Kokosmilch, Süßsaures Schweinefleisch, Mie goreng, gedämpfter Kokoskuchen mit Limetten-Ingwer-Sirup.Nun wagten wir uns frischen Mutes an dies alles heran und kochten mutig darauf los. Und siehe da, alles gelang uns.Die Leiterin war sehr zufrieden mit uns. In gemeinsamer gemütlicher Runde wurde nun gegessen, und es schmeckte einfach wunderbar. Nach anschließendem Spülen und Aufräumen traten wir den Heimweg an mit dem allgemeinen Wunsch, dass wir nächstes Jahr wieder irgendeinen Kurs besuchen möchten. Denn gemeinsames Kochen macht einfach großen Spaß!Bericht: G. Hahn "Stress im Champus.Express", Lustspiel in 3 Akten "off Platt"Am Samstag, 09.11.2012, besuchten wir die Vorstellung der Theatergruppe des TSV Fellingshausen in der Gaststätte "Zur Post" Alles begann mit einem Sexy-Tanz des Fahrkartenkontrolleurs, Herrn Wischnewski. Ort der Handlung war das Bord-Bistro im Interlux-Express von Fellingshausen nach Wien.Mitwirkende: Zu den Fahrgästen gehören der Versicherungsreisende Steffen Fettenläufer, die Kriminalbeamtin Anne Kleinfeld mit ihrem Sohn Harvey, der verkappte Colombo Axel Zöllner und ein Fahrradfahrer. Außerdem spielen noch mit die Bistrokellnerin Gertrud, die Reinigungskraft Ilse Oppendung mit ihrer Enkelin, das Gangsterpärchen Rudolf und Kati Rommel und der Fahrkartenkontrolleur Wischnewski.Handlung: Der Versicherungsreisende hat ein falsches Ticket. Der Fahrkartenkontrolleur versucht, ihm ein Quicky-Tiket zum Easy-Weekend-Tarif zu verkaufen. Rudolf und Kati Rommel überfallen im Bord-Bistro die Bistrokellnerin Gertrud, welche die Zugbegleiterin nach vielen Missverständnissen endlich von dem Überfall überzeugen kann. Diese ruft die Polizei. Der Zug hält auf offener Strecke an. Die Polizei kommt mit Hubschrauber und Spusi. Inzwischen versucht das Räuberpärchen das gestohlene Geld erst in verschiedenen Behältnissen und zum Schluss in dem Kühlschrank des Bistros zu verstecken. Die Reinigungskraft und die Bistrokellnerin finden das Geld und beschließen nach "El-Urinal" zu reisen. Um das Geld an der Polizei vorbei aus dem Zug zu schaffen, täuscht die Reinigungskraft eine Ohnmacht vor. Sie wird von Sanitätern mit dem Geld aus dem Zug getragen. Auch an diesem Abend blieb kein Auge trocken, und wir freuen uns schon auf die Vorstellung im September 2013.Bericht: D. Voss

zurück...

Crazy Broadway 2 im "A S T A I R E`S" (Tanzschule - Tanzcafe - Theater)Am Samstag, 17.11.2012, besuchten wir die Premiere der Show "Crazy Broadway 2", eine liebevolle, nicht immer ernst gemeinte Homage an die großen Musicals und erlebten hier einen wunderschönen Abend voller Tanz und Magie mit über 400 Kostümteilen und einem erlesenen Fingerfood. Der Abend begann gegen 20:00 Uhr mit Fingerfood. Kaum hatte man die eine Kleinigkeit gegessen, schon wurde die nächste gereicht, so dass einige das leckere Dessert auslassen mußten.Um 21:00 Uhr begann dann die Show. Ein im richtigen Leben Anwalt und begeisteter Hobbytänzer führte uns durch die verschiedenen Musicals und Revueszenen. Nach einer Pause von ca. 25 Min. begann der 2. Teil. Der Abend endete mit dem weniger bekannten Musical "Priscilla, Queen of the desert" und mit den farbenfrohesten Kostümen der Show. Nachdem wir die Künstlerinnen und Künstler mit viel Applaus bedacht hatten, gingen wir nach 24:00 Uhr beschwingt nach Hause. Diesen wunderschönen Abend können wir allen "Fuffis", die Musicals in Form von Tanzszenen lieben, sehr empfehlen.

weiter ...